Leute, wir sind nicht euer fuckin‘ iPhone! 📵 #IssuesOfOnlineDating

Es ist – möglicherweise – ganz schön mutig, was ich jetzt sagen werde, denn – auf einen Schlag – könnte ich noch am heutigen Tage Millionen von Menschen gegen mich haben. Aber selbst wenn, mir doch egal! Von insgesamt 7,5 Milliarden Menschen werden doch – hoffentlich – zumindest noch ein paar übrig bleiben, die die gleiche Ansicht wie ich teilen und mich daher – vielleicht – nicht ganz so scheiße finden…

Doch genug des „um den heißen Brei herum“-Redens – jetzt wird Tacheles gesprochen: An alle Menschen, die Ihr iPhone – gefühlt – öfters als ihre Unterwäsche wechseln: Ihr seid KRANK!

Denn seien wir Mal ehrlich, außer ein paar kleinen Verbesserungen in der Auflösung, Akkulaufzeit oder Kamera bringt es euch doch rein gar NICHTS die mittlerweile fünfstelligen Beträge zu investieren?! Okay, außer der Tatsache, dass Ihr damit angeben könnt vielleicht…

Da iPhones – zumindest bisher – jedoch keine Gefühle haben, ist es mir – frei Schnauze gesagt – aber auch scheiß egal, wie oft Ihr es gegen ein Neues austauscht, gegen die Wand werft oder what auch ever…

Mittlerweile scheint dieser Wahn nach einem immer „besseren“ Modell aber auch auf uns Menschen übergegangen zu sein – und hier hört der „Spaß“ definitiv auf!

Schon zu Schulzeiten haben meine Freunde und ich des Öfteren beobachtet, wie sich einige unserer Klassenkameraden MITTEN während des Gesprächs plötzlich wegdrehten, weil eine ach so interessante Person vorbeigelaufen ist.

Außer mit einem plumpen „Ja“ oder „Nein“ – nachdem in diesem Fall aber gar nicht verlangt war – konnte man demnach nicht mehr rechnen. Dafür aber damit, dass unseren „Gesprächspartnern“ gleich die Augen ausfallen und wir uns ein weiteres mal fragen müssen, „Was hat sie was ich nicht geben kann?“, um es mit einem Zitat aus einem LaFee-Klassiker zu sagen…

Durch das immer populärer werdende Online-Dating scheint das Ganze aber komplett neue Dimensionen angenommen zu haben, denn gleich mehrere meiner Freundinnen erzählten mir in jüngster Zeit von ihren verblüffend ähnlichen Erfahrungen:

Ein Typ schreibt sie an, sie chatten mehrere Tage miteinander, treffen sich möglicherweise noch auf ein Date, chatten danach ein, zwei weitere Tage und plötzlich verschwindet dieser Typ für immer aus ihrem Leben…

Das Ganze, was auch als Ghosting bezeichnet wird, ist meiner Meinung nach tatsächlich etwas „creepy“ – vor allem dann, wenn der Typ ein paar Tage später eine weitere Freundin von mir anschreibt und genau das gleiche mit ihr abzieht.

Da frage ich mich dann doch schon: Wird es überhaupt JEMALS eine geben, die es euch zu 100 Prozent recht machen wird oder werdet Ihr eure Dating-Partnerinnen noch genauso oft wechseln wie euer iPhone – nämlich endlos lang?