Zweifel an „Germany’s Next Topmodel“? Come on! ♥ #nachgehakt bei Fata Hasanović über Erfolg, „GNTM“ und Zukunftspläne 👸🏻

Wisst Ihr, was mir so richtig auf den Zeiger geht? Wenn andere Menschen behaupten, dass Castingshow-Kandidaten nach nur kürzester Zeit wieder von der Bildfläche verschwinden würden. Dafür, dass das nicht der Fall ist, gibt es nämlich genügend Beispiele wie Fata Hasanović (21), die in der vergangenen Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ – mit viel Ehrgeiz – den dritten Platz belegte.

Die Berlinerin mit bosnischen Wurzeln ist bis heute – gut drei Monate nach dem großen Finale auf Mallorca – noch immer sehr gefragt. Erst kürzlich verkündete sie auf Instagram, das neue Werbegesicht der Kosmetikmarke „Misslyn“ zu sein (siehe Foto). Über ihren Erfolg, ihre Zeit bei „Germany’s Next Topmodel“ sowie ihre Zukunftspläne (u.a. auch mit Ihrem Verlobten Dino) spricht sie exklusiv im Rahmen meiner neuen Interview-Reihe „#nachgehakt“.

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Job für „Misslyn“! Darfst du hierzu schon Näheres verraten, beispielsweise ab wann und im Rahmen welcher Kampagne wir dich in den deutschen Kosmetikregalen zu sehen bekommen?

Fata: Ich war super froh, den Job bekommen zu haben! Kosmetik ist voll mein Ding, aber alles Weitere darf ich leider noch nicht verraten.

Denkst du, dass du diese Erfolge, wie beispielsweise auch während der „Berlin Fashion Week“, heutzutage gleichwohl ohne deine Teilnahme bei „Germany’s Next Topmodel“ hättest feiern können?

Fata: Auf keinen Fall! – „GNTM“ war ein riesen Sprungbrett für mich. Früher hatte ich nie Jobs auf der Fashion Week und diese Mal waren es gleich sechs! Ohne „GNTM“ wäre das nicht so einfach gewesen.

Come out and put that bitchface on . #catwalk #bitchface #serious

A post shared by Fata Hasanovic (@fata.hasanovic) on

So erfolgreich wie kaum eine andere „GNTM“-Kandidatin: Gleich sechs Jobs konnte Fata auf der diesjährigen Berlin Fashion Week absahnen!

Gibt es (dennoch) Situationen, in denen du daran zweifelst, ob es die richtige Entscheidung war, dich (bereits zum zweiten Mal) bei der Castingshow zu bewerben? Vielleicht sogar Momente der Reue?

Fata: Ich zweifle kein bisschen daran! Ich hätte mir niemals erträumen lassen können, dass ich jemals vom Modeln leben kann. Ich würde immer wieder bei „GNTM“ mitmachen. Es war eine tolle, wenn auch nicht immer leichte Erfahrung, aber ich habe wundervolle Menschen kennengelernt und erlebe so tolle Sachen, die ich vorher nie hatte.

Hahahaha ich habe gerade das Bedürfnis deine Arme zu knautschen @elenacarriere.official #toocute #loveu

A photo posted by Fata (@fata.hasanovic) on

Mit der Zweitplatzieren Elena Carrière (19) versteht sich Fata, trotz eines kleinen „Zickenkriegs“ während „GNTM“, nach wie vor blendend!

Würdest du anderen Mädchen, die ernsthaftes Interesse an einer Modelkarriere haben, raten, ebenfalls zu „Germany’s Next Topmodel“ zu gehen?

Fata: Ich sag es mal so – man muss sich immer kleine Ziele setzen und das Beste draus machen! Man darf nicht gleich denken, dass man nach „GNTM“ für „Victoria’s Secret“ laufen darf. Ich arbeite viel und bin mit jedem Job zufrieden, der kommt. Man muss das lieben, was man tut und nicht immer nach noch etwas Besserem und Größerem streben. Man muss wissen, ob man der Typ für „GNTM“ ist – man braucht einen starken Charakter!

Kurz nach dem Finale hast du dich mit deinem Freund „Dino“ verlobt. Hierzu ebenso noch Congratulations von mir! Wie stellst du dir denn deine Traumhochzeit vor und weißt du schon, wann es soweit ist?

Fata: Nein, wir wissen noch nicht, wann es soweit ist. Wie bereits gesagt ist mir die Feier an sich gar nicht so wichtig. Hauptsache ich habe den Mann, den ich liebe, für immer an meiner Seite.

IIIII SAID YESSSSSS <3 #love

A photo posted by Fata (@fata.hasanovic) on

„I said yes!“ (engl.: Ich habe ja gesagt!) – Mit diesen Worten verkündet Fata die freudige Nachricht auf Instagram!

Glück im Job, Glück in der Liebe – von außen betrachtet läuft gerade alles super bei dir. Gibt es aber (trotzdem) etwas, dass du bisher noch nicht erreicht hast und in naher Zukunft gerne umsetzen würdest?

Fata: Ich bin sehr zufrieden momentan. Ich würde gerne wieder Werbung machen, also im TV, das ist cool und macht Spaß.

Venus_Model_Fata_Rasur_2_Veroeffentlichung_ab_29_04_2016_gueltig_bis_30_09_16

Grund zum Strahlen: Fata ergatterte dieses Jahr bereits den begehrten „Gilette Venus“-Job!  (Foto: © PR)

Vielen Dank für das Interview und weiterhin alles Gute, liebe Fata! 😊

Empfehlung: Schau doch mal auf Fatas YouTube-Kanal vorbei! Dort verrät sie dir unter anderem, wie ihre Morgenroutine aussieht, was ihre Tipps sind, um ein erfolgreiches Model zu werden (auch ohne „GNTM“) und was sie so richtig auf die Palme bringt. 🙈

⁉ PS: Welchen Promi soll ich deiner Meinung nach als nächstes für meinen Blog interviewen? Verrate es mir auf Instagram @brizziomaraj! 😉