2016! – Menschen, Bilder, Emotionen – „moderiert“ von Brizzio Maraj ♥ Ein Rückblick auf über 31,6 Millionen Sekunden 🗓

Wusstet Ihr eigentlich, was für eine Herausforderung es darstellt, über 31,6 Millionen Sekunden, also umgerechnet 366 Tage, in nur einem einzigen Blog-Beitrag zusammenzufassen? Die höchstwahrscheinlich Größte vor der ich jemals stand! Genau so viel Zeit ist vergangen, seit ich das letzte Mal mit meiner Familie Silvester gefeiert habe. Und wie Ihr euch sicherlich vorstellen könnt, ist seitdem so einiges in meinem Leben passiert…

Zusammen mit euch möchte ich heute noch einmal auf meine schönsten Erlebnisse aus 2016 zurückblicken und euch meine persönlichen Helden des Jahres vorstellen! Außerdem wage ich einen exklusiven Ausblick in das Jahr 2017 und verrate euch, worauf ich mich im kommenden Jahr am meisten freue.

MÖGE DIE ZEITREISE BEGINNEN! 📖

Meine schönsten Erlebnisse 2016:

♦ Zusammen mit Celina, einer guten Freundin von mir, besuchte ich am 14. Mai dieses Jahres die „GLOW“-Convention in Stuttgart, wo wir unter anderem auf unsere absoluten Lieblings-„YouTube“-Stars treffen durften. – Ob Anna-Maria Damm, MrsBella oder Sami Slimani – sie alle nahmen sich ausreichend Zeit, um uns unsere Fragen über das Thema „Schönheit zu beantworten und zeigten erneut, weshalb sie Millionen von Menschen lieben: Weil sie trotz ihres Erfolgs total auf dem Boden geblieben sind und eine ansteckend positive Einstellung zum Leben haben! Vielen Dank für diese tollen Begegnungen, liebe YouTube-Stars! ❤

♦ Während die „GLOW“-Convention in diesem Jahr eine absolute Prämiere für mich darstellte, war es bei „REWE Family“ heuer mein nun schon vierter Besuch in Folge! Wie jedes Jahr, machten meine Eltern und ich uns bereits frühmorgens auf den Weg zur Theresienwiese in München, wo wir nicht nur Interviews mit den anwesenden Musik-Acts führen durften, sondern als Fotografen auch direkt vor der Bühne den Auftritten von Stars wie EWIG, Glasperlenspiel oder Max Mutzke lauschen durften! Was mich besonders gefreut hat, ist, dass der Blog-Beitrag über dieses Familien-Event, der meiner Meinung nach beste in diesem Jahr wurde, weshalb Ihr ihn euch unbedingt einmal durchlesen solltet! 😜

♦ In der letzten Woche vor den großen Sommerferien ging es dann schließlich für mich, zusammen mit einigen Mitschülern, auf Studienfahrt nach Berlin. Obwohl es tagsüber – zumindest meistens – sehr langweilig war, versuchten meine Freundinnen und ich, immer das beste aus allem zu machen! Für eine kurze, aber wirklich nur ganz kurze Zeit (!), steckten wir sogar im „Pokémon Go“-Fieber und fanden an gefühlt jeder Straßenecke ein Taubsi oder Traumato vor. Teilweise führten wir uns in diesen Momenten echt wie kleine Kinder auf! 😂 Allgemein nahmen wir das Leben in diesen fünf Tagen aber nicht all zu ernst und– zumindest ich – konnte in dieser Zeit sehr viel über mich selbst lernen. 💭

♦ Eine gewisse Klassenfahrt-Atmosphäre herrschte auch, als ich dank meines Gewinns beim „Be A Socializer“-Award des „VDEKs“, Ende August mit einer Hand voll Freundinnen ins JugendFilmCamp Arendsee fahren durfte. Auch wenn die sanitären Anlagen, wie ich bereits in einem meiner letzten Blog-Beiträge ausführlich erklärt habe, nicht gerade die besten waren, war dies eines meiner prägendsten und schönsten Erlebnisse im Jahre 2016! Ich durfte nicht nur den sympathischen „Games Of Thrones“-Star Tom Wlaschiha treffen und zwei eigene Kurzfilme drehen, sondern auch eine Menge cooler Leute kennenlernen. Anna Maria, die by the way auch eine begnadete Sängerin ist, zählt heute beispielsweise zu meinen engsten Freundinnen!

Auch mit zwei Flüchtlingen aus Syrien kam ich in dieser einen Woche in Kontakt und obwohl ich schon immer auf der Seite der „Refugees Welcome“-Gemeinschaft stand, hat sich meine Meinung über sie noch einmal deutlich verändert: Majd und Wael, wie sie hießen, zählten mit Abstand zu den freundlichsten und witzigsten Menschen, die dort campierten und auch heute, knapp 4 Monate später, stehe ich noch immer in Kontakt mit ihnen!

Dieser Jahresrückblick soll definitiv kein „Flüchtlings-Pro-Blog-Beitrag“ werden und mir ist durchaus bewusst, dass es wie überall auch „schwarze Schafe“ unter ihnen gibt, aber er soll jeden Menschen, der Vorurteile gegenüber Asylbewerbern hat, dazu ermutigen, mit ihnen in Kontakt zu treten, um sich ein eigenes Bild von ihnen machen zu können! – Dito.

♦ Obwohl es am letzten Abend unseres Aufenthalts sogar ein „Filmfestival“ gab, hatte das JugendFilmCamp Arendsee mit Glamour absolut rein gar nichts am Hut! Ganz im Gegenteil zur „Radio 7 CharityNight“, bei der ich in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Folge zu Gast war. Da hierzu noch ein detaillierter Blog-Beitrag folgen wird, möchte ich nicht allzu viel vorwegnehmen. Ich kann euch aber schon einmal sagen, dass dieser Gala-Abend eventtechnisch die unangefochtene Nummer-Eins im Jahre 2016 war! Nicht nur die zahlreichen 5-Sterne-Köche, sondern auch die anwesenden Sänger und Bands, darunter The Baseballs, Mark Forster und die Sportfreunde Stiller, lieferten ein kulinarisches beziehungsweise musikalisches Feuerwerk vom Feinsten ab!

♦ Wie über die meisten der bereits genannten Erlebnisse, habe ich auch über fast alle anderen Erfahrungen, die ich im Jahre 2016 sammeln konnte, einen Blog-Beitrag geschrieben. Und da ich mich ansonsten nur wiederholen würde, habe ich überlegt, diese nur noch einmal kurz aufzugreifen. So zählten beispielsweise meine Trips in die Fashion-Metropole Mailand oder in das Urlaubsparadies Side zu den absoluten Highlights in 2016! Genau wie der Besuch des Cro-Konzerts am 16. Dezember in der ratiopharm arena in Neu-Ulm oder meine zahlreichen Fotoshootings, wie das Hippie-Shooting Ende Juli in Berlin!

♦ Nicht zuletzt haben die vielen Kooperationen, die ich seit April dieses Jahres regelmäßig durchgeführt habe, sowie meine insgesamt drei Charity-Aktionen und Charity-Events 2016 enorm bereichert! An alle, die mich hierbei unterstützt haben noch einmal ein großes DANKESCHÖN! ☺

Ob beim Fotoshooting in Mailand, auf Studienfahrt in Berlin oder im JugendFilmCamp Arendsee – der Spaß kam 2016 definitiv nicht zu kurz! 😉

Meine Helden des Jahres 2016:

♦  Mein Herz schenkte ich in diesem Jahr vor allem einer Frau: Sia! – Wenn man meine Freunde fragen würde, über welches Thema ich fast unterbrochen rede, wo ich wahre Gefühlsausbrüche bekomme und man mich kurze Zeit für einen aus der Psychiatrie ausgebrochenen Menschen halten könnte, dann lautet die Antwort, na klar, Sia! Jeden Tag spüre ich noch mehr, wie sehr ich sie und ihre Musik liebe, wie viel Kraft und Inspiration ich aus ihrer Arbeit schöpfen kann und dass ein Leben ohne sie, so floskelhaft sich das jetzt anhören mag, für mich nicht mehr möglich wäre. 2017 werden auf meinem Instagram-Account ganz viele Fotos kommen, mit denen ich noch genauer erklären werde, was diese mittlerweile 41-jährige Frau – schon seit knapp einem halben Jahrzehnt (!) – bei mir auslöst. Wenn Ihr mir also noch nicht folgt, solltet Ihr das schleunigst tun! 😜

♦ Ebenfalls eine große Inspiration stellten für mich in diesem Jahr meine Blogger-„Kollegen“ dar: Ob Caro Daur, Erik Scholz, Farina Opoku, Riccardo Simonetti oder Thommy Momsen – alle dieser fünf jungen „Instagram“-Beauties haben sich ähnlich wie Sia 2016, finally, in mein Herz eingeschlossen! So vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht ihre neusten Fotos auf Instagram abchecke, ihre Snapchat-Stories schaue und ihnen immer wieder mitteile, wie toll ich sie finde! Obwohl mir zwar langsam schon die Komplimente ausgehen, bin ich mir sicher: Auch 2017 wird das „Blogger-Quintett“ den ein oder anderen lobhudelnden Spruch von mir zu Ohren bekommen! 😀

♦  Nun, wie heißt es so schön? Das Beste kommt zum Schluss! Und auch wenn du, liebe Mami, mich mit deinem Ordnungsfimmel und deinem Druck nach guten Noten immer wieder zur Weißglut treibst, weiß ich, dass du es nur gut mit mir meinst! Ich könnte dir jetzt hier für alles, was du jemals für mich getan hast, danken. Aber wir machen das jetzt einfach ein wenig anders: Vor kurzem habe ich auf meinem Handy in den Notizen einen kleinen Text entdeckt, den ich dir eigentlich auf deine Geburtstagskarte schreiben wollte. Aber da heute Silvester, und somit dein zwanzigster Hochzeitstag (!) ist, bekommst du ihn schon heute zu lesen:

„Dear Mommy, today’s your birthday and I just wanted to thank you for always being there for me 👩‍👦, buying my favorite ice cream almost every day anew 🍦 and cooking the best food in the whole universe 🍝! As you can see, I could fulfil the whole alphabet with things I’m thankful for. But do you know what, I’ll shorten it: Thank you for being the best mother I could ever ask for! I love you! ❤“

Einige meiner größten Inspirationsquellen: Sia, Caro Daur und meine bildhübsche Mutter! <3 (Fotos: © PR, www.instagram.com/carodaur, Privat)

Was mich 2017 erwartet & worauf ich mich am meisten freue:

Für 2017 wünsche ich mir, dass ich…
… all meine geplanten Fotoshootings und Projekte in die Tat umsetzen kann.
… mein Abitur (erfolgreich) bestehe.
… viele weitere Länder und Kontinente dieser Welt bereisen darf.
… mit meinem Blog weiterwachse.
… und mir einige meiner größten Träume erfüllen kann!

Natürlich werde ich mich auch weiterhin sozial engagieren und hoffe, dass ich dadurch zumindest ein bisschen zu einer besseren und friedvolleren Welt beitragen kann!

Zwar weiß ich noch nicht ganz, wie ich dann überhaupt noch Zeit für die Schule finden soll, aber ich freue mich schon, wenn Anfang 2017 endlich wieder meine absoluten Lieblingssendungen über den TV-Bildschirm flackern: Ob „DSDS“, „Der Bachelor“, „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, „Germany’s Next Topmodel“ oder eine neue Staffel von „Um Himmels Willen“ – ab Januar ist immer so einiges in der Glotze geboten! 😉

Ein Highlight werden definitiv auch wieder die „ECHO“- und „Bambi“-Verleihung, bei denen ich innerlich noch immer hoffe, dass ich dabei sein darf! 😅

Ansonsten bin ich einfach gespannt, welche Türen sich sonst noch 2017 für mich öffnen werden und freue mich auf alles, was kommt! Euch wünsche ich nun aber erst einmal von Herzen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles, alles Gute für 2017!

Zum Schluss auch noch einmal vielen Dank dass Ihr mir 2016 so viele Liebe und Unterstützung geschenkt habt! Ihr seid die Besten und ich hoffe, dass Ihr mir auch 2017 wieder bei Seite steht!